Springe zum Inhalt

Berufsforschung

Der „Beruf“ ist einer der prägenden Begriffe in unserem Tätigkeitsbereich. Seine gedankliche Nähe zu „Berufung“ legt eine besondere, innere Verbindung von Menschen zu ihren beruflichen Fähigkeiten nahe. Das unterscheidet ihn – idealisierend – vom „Job“. Die Vorstellung von Beständigkeit und Stabilität transportiert der Berufsbegriff jedoch nur noch bedingt. Zu turbulent sind inzwischen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen. In dieser Ausgabe werden daher die Berufswissenschaften thematisiert.

download

Sprachsensibilität in der beruflichen Bildung

Es ist eine Binsenweisheit, dass die Vermittlung von Lerninhalten immer über Sprache erfolgt, sei es in gesprochener, geschriebener oder bildhafter Form. In der beruflichen Bildung sind diese Formen der Sprache an ein sehr spezifisches Fachvokabular gebunden. Dies wird zunehmend in der Theorie und Praxis beruflicher Bildung diskutiert und ist daher Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe.

download

Heterogene Lerngruppen in der bautechnischen Berufsbildung

Ein Kennzeichen der Berufsbildung in unseren Berufsfeldern ist die große Heterogenität der Lernenden. Diese Heterogenität stellt die Ausbilder*innen und Lehrkräfte in der alltäglichen Bildungsarbeit vor große Herausforderungen; sie ist aber auch eine Chance, die Vielfalt unterschiedlicher Erfahrungen zu nutzen und didaktische Konzepte weiterzuentwickeln. In dieser Ausgabe des BAG-Reports wird das Heftthema der Heterogenität aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

download

Herausforderungen für das Berufsbildungspersonal

Mit dieser Ausgabe des BAG-Reportes erhalten Sie das kommentierte Programm der nächsten Fachtagung Bau, Holz, Farbe und Raumgestaltung: Bezugspunkte beruflicher Bildung – Tradition, Innovation, Transformation, die im Rahmen der 20. Hochschultage Berufliche Bildung (11. bis 13. März 2019) an der Universität Siegen stattfindet.

Das Schwerpunktthema des vorliegenden BAG-Reportes befasst sich mit den vielfältigen und immer wieder neuen Herausforderungen für das Berufsbildungspersonal. So eröffnet die Digitalisierung der Arbeitsprozesse neue Möglichkeiten für dieLehr- und Ausbildungskräfte in Aus- und Weiterbildung. Eine weitere Herausforderung ist, ob und wie genügend viele Lehrkräfte für die beruflichenFachrichtungen qualifiziert werden können. Neue, von den Universitätenangebotene Qualifizierungsmodelle werden vorgestellt. Weitere Beiträge imBAG-Report greifen die Themen auf: Umgang mit heterogenen Lerngruppen,sprachsensibler Unterricht und Motive zur Aufnahme einer bautechnischen Ausbildung.

download