Springe zum Inhalt

Thomas Vogel, Studienseminar für das Lehramt an beruflichen Schulen in Stade:
Qualitätsmerkmale guten Unterrichts in den Fachrichtungen Bautechnik, Holztechnik sowie Farbtechnik und Raumgestaltung

Der Qualitätsbegriff hat in der erziehungswissenschaftlichen Diskussion der letzten Jahre immer mehr an Relevanz gewonnen. Dabei blieb seine Bedeutung trotz vielfältiger Veröffentlichungen höchst unklar. Qualität wird deshalb in diesem Beitrag in einem Beziehungsdreieck zwischen den
Zielsetzungen, den lernpsychologischen Grundannahmen sowie den Methoden und Medien des Unterrichts verortet. Dabei soll vor allem diskutiert werden, wie die Qualität von Lehr-/Lernprozessen verbessert werden kann. Nach einer genaueren Klärung des Qualitätsbegriffs und einer Rezeption bisheriger Forschungsergebnisse soll es um die Frage gehen, welche spezifischen Qualitätsmerkmale einen „guten“ Fachunterricht ausmachen. Dabei wird das „Qualitätsdreieck“ die spezifischen Bedingungen beruflicher Bildung im Berufsfeld Bautechnik einbezogen.

Vortrag: Qualitätsmerkmale guten Unterrichts in den Fachrichtungen Bautechnik, Holztechnik sowie Farbtechnik und Raumgestaltung

Thomas Vogel, Studienseminar für das Lehramt an beruflichen Schulen in Stade:
Zur Integration allgemeinbildender Inhalte in das Lernfeldkonzept - Reflexionen zur Bildungspraxis in der Bauwirtschaft

In dem Beitrag wird die These einer zunehmenden Bedeutung allgemeiner Bildungsinhalte auch und gerade in der Berufsausbildung diskutiert. Das Kompetenzmodell im Kontext eines lernfeldorientierten Ansatzes erscheint geeignet, dem gesellschaftlichen Wandel und den Forderungen an eine zukunftsorientierte Berufsbildung gerecht zu werden. Auf der Grundlage dieser Überlegungen sollen praktische Beispiele der Umsetzung im Rahmen eines lernfeldorientierten Unterrichts mit Auszubildenden aus dem Bauhandwerk dargestellt werden.

Vortrag: Zur Integration allgemeinbildender Inhalte in das Lernfeldkonzept - Reflexionen zur Bildungspraxis in der Bauwirtschaft